Taste It - Kaffeekultur aus Italien
Gratiszustellung
ab €20,- in Österreich
Warenkorb:
0 Artikel - EURO 0,00
Ab €1500.- Einkaufwert erhalten sie Ihre Bestellung mit Baristaschulung geliefert!
Gültig im Umkreis 200km unserer Filialen!
Hier finden Sie alles für den perfekten Espresso mit professioneller Beratung!
Große Kaffeeauswahl
Große Maschinenauswahl
Nutzen sie 20 Jahre Erfahrung und besuchen uns in Wien, SCS oder Linz!
Startseite » Espressomaschinen » Espressomaschine Gastronomie » Speedster schwarz rot Espressomaschine

Speedster schwarz rot Espressomaschine


Kees van der Westen


€ 10800,00
inkl. 20% MwSt. zzgl. Versand

Beschreibung


Crema Bericht: http://www.cremagazin.de/der-maschinist-vs-kvdw-speedster/
Details entnehmen sie bitte der Homepage von keesvanderwesten
Ab Ende November 2017 verfügbar

DIE ULTIMATIVEE EINGRUPPIGE ESPRESSO MASCHINE, DIE EXTREME PRÄZISION & MAXIMALE KONTROLLE IN EINEM, BIETET.

KONSTRUKTION

SEPARATE KESSEL - Dualboiler
Das Modell „Speedster“, ist mit zwei separat-funktionierenden Kesseln (Dualboiler) ausgestattet: ein großer Servicekessel zur Erzeugung von Heißwasser und Dampf und ein Brühkessel. Jeder Kessel verfügt über ein eigenes elektronisches Temperaturregelsystem, ein Heizelement und Sicherheitseinrichtungen, mit präziser Temperaturstabilität. Viel Kapazität wird durch den großen Dampfkessel, die Heizelemente in beiden Kesseln und einen Wärmetauscher im Inneren des Dampfkessels gesichert.

DAMPFKESSEL

Der hintere Dampfkessel hat eine Gesamtkapazität von 3,5 Liter. Er ist komplett aus Edelstahl gefertigt. Die Wand des Kessels ist 2mm dick. Der elektronische Temperaturregler erhält seine Information durch eine sehr präzise und schnell reagierende Sonde, die sich im Dampfkessel befindet und die Heizelemente über Halbleiterrelais aktiviert.

Das Display wird an der Vorderseite des Gerätes installiert. Es ist einfach einzustellen und bietet einen Eco-Modus für längere Leerlaufzeiten und fällt Temperatur auf 70 ° C. Die Heizelemente bieten leistungsstarke 1.800Watt. Dies ist auf zwei Elemente von je 900Watt aufgeteilt, die auf einem Flansch montiert sind. Es gibt keine beweglichen Teile in der Heizungsanlage.

Das Dampfventil hat einen großen Knauf, Edelstahlstab und eine Dampfspitze mit 4 Löchern in Fan-Form, jeweils mit einem Durchmesser von 1,2mm.

Zwei verschiedene Warmwassertemperaturen können mit einem Kippschalter geliefert werden.

Innerhalb der Maschine wird heißes Wasser, das vom Dampf-/Heißwasserkessel zum Warmwasserventil läuft, zuerst durch einen Mischverteiler geleitet. Auf diesem Verteiler sind 2 Magnetventile installiert. Eine für heißes, eine für kaltes Wasser. Die Kaltwasserströmung ist durch einen Strahl begrenzt. Nach unten drückt der lange Hebel-Kippschalter beide Magnetventile und die Pumpe, was zu einem leisen Warmwasser mit einer Temperatur unterhalb des Siedepunktes führt. Wenn der Hebel des Kippschalters nach oben gezogen wird, wird nur die Warmwassermagnetspule aktiviert. Dies führt zu heißem kochendem Wasser, das direkt vom Kessel zum Stab fließt.

KAFFEE WASSER KESSEL UND GRUPPE 

KESSEL
Der Kaffee-Kessel ist aus 3mm Edelstahlrohr und 6mm starken Flanschen. Es gibt ein großes Loch auf dem Kaffee-Kessel, über die die Brühgruppe installiert ist. Die Brühgruppe besteht aus 4 und 5mm rostfreiem Edelstahl. Der Gruppenkopf ist mit dem Gruppenhals verschweißt. Der Gruppenhals ist wiederum mit dem Kessel verschweißt. Das Schweißen erfolgt sowohl auf der Außenseite, als auch auf der Innenseite, um mögliche Spalten zu vermeiden, die leichte Korrosion haben können. Der Hals des Kessels befindet sich senkrecht, mit einer leichten Steigung, um einen korrekten und konstanten Thermosiphon-Wärmestrom im Inneren zu ermöglichen, der die volle Länge und Höhe der Brühgruppe erreicht. Sowohl die Abdeckung, als auch die Unterseite der Gruppe, sind abnehmbar, versiegelt durch O-Ringe. Gesamtkapazität des Kessels mit Brühgruppe sind 2.1l.

Das kalte Wasser, das in die Maschine eintritt, wird zuerst durch einen Wärmetauscher geführt, der sich im Dampfkessel befindet. Wenn das Wasser den Wärmetauscher verlässt, hat es eine höhere Temperatur als notwendig, da der Dampfkessel auf 135 °C erhitzt. Es wird durch Durchströmen des abgehenden Warmwassers, mit dem kalten Wasser abgekühlt.

Beim Eintritt in den Kaffeekessel fährt das Wasser zuerst durch ein internes Rohr über die gesamte Länge des Kessels, um schnell auf die Temperatur im Kaffee-Kessel zu passen.

Die Temperatur des Kaffeewassers wird durch eine hochempfindliche Sonde gemessen und gesteuert, die mit einem PID-Regler (Proportional-Integral-Derivat) verbunden ist. Dies ist ein Regelkreis-Rückkopplungsmechanismus. Ein nahezu intelligentes System, das vorwärts reagiert und das 900Watt-Heizelement durch Impulse, durch ein Festkörperrelais lenkt. Es gibt kein bewegliches Teil im gesamten Heiz- und Steuerungssystem. Diese Einstellung sorgt für ein extrem schnell reagierendes System. Die Wassertemperatur kann leicht geändert werden, indem man einen Knopf an der Vorderseite der Maschine drückt. Sie ist auf 0,1 Grad Celsius einstellbar.

Der Regler bietet einen Eco-Modus, der bei längeren Leerlaufzeiten auf halbem Weg abfällt. 

GRUPPE
Bei der ersten Installation ist es wichtig, dass alle Luft aus dem Kaffee-Kessel gelassen wird. Luft kann komprimiert werden, Wasser nicht. Wenn man den Brühgruppenhebel, das Brühgruppen-Magnetventil und die Pumpe zum ersten Mal aktiviert, wird die Luft automatisch durch den Wasserstoß ausgetrieben, da das Aufnahmerohr direkt unter der Abdeckung der Brühgruppe sitzt. Dies ist der höchste Punkt im System.

Wenn das Heizsystem die perfekte Temperatur erreicht und aufrechterhält, besteht die Herausforderung, dass dieses System keine Temperaturschwankungen erleidet, bis das Wasser auf den Kaffeesatz trifft.

Wasser, das durch das Heizelement erwärmt wird, steigt. Im Speedster-System geht diese Strömung bis zum Ende des Brühgruppenkopfes weiter. Dort wird das Wasser leicht abkühlen und wieder nach unten auf den Boden des Kessels sinken. Der Hals und die Brühgruppe sind speziell entworfen, um reichlich Platz zu bieten, damit die heißen und kühleren Ströme einander passieren können. Der "Sweet Spot", die stabilste Temperatur in diesem System, wird sich an seinem höchsten Punkt, direkt unter dem Gruppendeckel, entwickeln. Dies wird durch die dicke rostfreie Abdeckung und die Bakelit Abdeckung auf der Oberseite isoliert.

Die Aufnahmerohre befinden sich direkt an dem Sweet Spot, der zum 3-Wege-Magnetventil läuft. Dieses Ventil ist am unteren Ende des Halses, direkt über dem Kessel, installiert. Das Ventil selbst ist komplett aus rostfreiem Stahl gefertigt.

Beim Brauen verlässt das Wasser niemals den Kaffee Wasser-Kessel.

Es läuft über einen Schlauch innerhalb der Gruppe, beginnend von direkt unter der Gruppenabdeckung, zum Edelstahl-Dreiwege-Magnetventil. Aus dem Magnetventil wird es durch ein anderes Rohr zum Boden der Gruppe geführt. Beide Röhren laufen horizontal im Gruppenhals. Dieser Weg sorgt für eine zusätzliche temperaturstabilisierende Wirkung.

Die Edelstahl-Bodenplatte der Gruppe sitzt in einer niedrigen Position unter dem Wasser. Dies führt dazu, dass die Temperatur unter der Temperatur des Wassers liegt.

Die Gummi-Gleitringdichtung besteht aus einem hitzebeständigen Material, das nicht härtet und spröde wird. Es bleibt flexibel.

INFUSION
Die Bedeutung der Pre-infusion scheint im Allgemeinen noch unterschätzt zu sein. Maschinen mit einer leichten Variation der Brühtemperatur neigen dazu, ein größeres Spektrum von verschiedenen Geschmacksrichtungen aus dem Kaffeesatz zu bieten. Bei Maschinen, die eine sehr exakte Temperatur haben, wird eine gut durchgeführte Pre-Infusion zwingend, sonst könnten sie nicht in der Lage sein, die gesamte Palette der im Kaffee verborgenen Komplexität, zu extrahieren.

Richtige Infusion des gemahlenen Kaffees, sorgt für eine gleichmäßige Benetzung und vermindert dadurch das „Channelling“. Dieser Vorgang verhindert, dass der Filter verstopft.

Die Pre-Infusion ermöglicht eine Erwärmung und Erweichung der Fette und Öle im Kaffeesatz, vor der eigentlichen Extraktion mit hohem Druck. Dies führt zu einem deutlich höheren Ergebnis an Feststoffen und Geschmack in der Tasse. Diese Fette und Öle sind die Träger der zarten Aromen.

Ein gutes Infusionssystem ermöglicht ein feineres Mahlen. Jedes kleine Kaffeepartikel bietet eine größere Oberfläche, die es einfacher macht, Öle und Fette zu extrahieren.

Der Brühhebel hat drei Stellungen. In der obersten Position gibt es keine Funktion. Auf halbem Weg gibt es eine manuelle Infusion - die Gruppen-Magnetspule ist offen, die Pumpe ist nicht aktiviert. Ist der Hebel ganz unten, startet die Pumpe.

Wenn der Brühvorgang gestartet wird, indem man den Hebel ganz nach unten bewegt, öffnet sich das Gruppenmagnetventil und die Pumpe beginnt zu laufen.

Ein 0,6-mm-Jet befindet sich vor dem Kaffee-Kessel, in der Röhre läuft von HX zu Kaffee-Wasser-Kessel.

Der Druck der Pumpe kämpft, um den winzigen 0,6mm Jet zu passieren. Zur gleichen Zeit ist die Solenoid-Gruppe 1,5 mm geöffnet.

Sobald sich das Ventil öffnete, läuft das Wasser durch das leere Rohr, von der Magnetspule zum Kaffee, das durch den Druck im Kaffee-Kessel herausgedrückt wird. Durch die Hitze entsteht immer etwas Druck im Kaffee-Kessel. Wasser erreicht den Kaffeesatz und sinkt bis an den Grund. Der gesamte Druck im Kaffeekessel verschwindet, da viele leere Räume gefüllt werden müssen: Schlauch, Dispersionsblock und Kaffeemehl.

Das Ergebnis ist eine volle Sättigung des Kaffees, ohne Druck.

Dann gelingt es der Pumpe endlich, genügend Wasser durch den 0,6-mm-Strahl zu schieben, um das komplette Kaffee-Kesselsystem langsam wieder unter Druck zu setzen. Dieser ansteigende Druck wird zuerst durch den federbelasteten Kolben im Pre-Infusionszylinder absorbiert. Dies ist ein progressiver Prozess, da sich die Feder spannt, je mehr er komprimiert wird.

Die Kolbenwelle bewegt sich durch die Frontplatte als visuelle Anzeige dieses Infusionsprozesses.

Sobald der Kolben auf den Boden trifft, bewegt sich der Druck bis max. 9 bar Extraktionsdruck. Dieser Druckaufbau ist stabil und langsam, so dass die Stabilität des Pucks unverändert bleibt.

Ein weiterer Aspekt des progressiven Pre-Infusionszylinders ist die Reinigung. Nachdem der Extraktionsvorgang beendet ist, wird der verbleibende Druck innerhalb des Korbes durch das Innenrohr und das Solenoid, zum Abfluss gespült.

Wenn dieser Druck verschwunden ist, drückt die Feder den Kolben zurück. Das gesamte saubere Wasser im Zylinder wird durch das Solenoid in Richtung des Abflusses gedrückt.

Das Manometer ist mit dem Kaffee-Kessel verbunden. Das bedeutet, dass, sobald sich das Magnetventil öffnet, gibt es vollen Kontakt zum Puck.

Das Messgerät zeigt den aktuellen Abzugsdruck an, nicht nur den Pumpendruck. Der Barista kann genau beobachten, wie sich Infusion und Extraktion entwickeln.

Die mittlere Position des Hebels bietet die Möglichkeit, diese Vorgehensweise anzupassen.

Sobald der Hebel bewegt wird, wird das Dampfkessel-Füllungssystem deaktiviert, um jeglichen Druckverlust zu vermeiden, der den Extraktionsvorgang beeinflussen kann.

EIGENSCHAFTEN

• Shot Timer, in voller Ansicht installiert, direkt neben der Gruppe.
• Die Gesamtverbrauchskraft (Watt) kann durch Zurückziehen einer elektrischen Brücke im Mittelfestrelais vermindert werden: Wenn das Heizelement des Kaffeekessels aktiviert ist, wird nun eines der Dampfkesselelemente automatisch deaktiviert. Damit ergibt sich eine Gesamtleistung von 900 bis 2.200Watt. (Standard-Maximalleistung beträgt 3,100). Dennoch kann kaum eine Wirkung in der Kapazität festgestellt werden. Das Aufheizen von kaltem Wasser wird etwas länger dauern. Die Brücke auf dem Zentrum SSR ist standardmäßig auf 115Volt Maschinen gelöscht.
• Intuitive Bedienung durch Hebel. Gruppenhebel bietet manuelle und automatische Infusion.
• Selbstentlastende Gruppe.
• Ein separater PID-Temperaturregler für jeden Kessel, ist sehr gut sichtbar
• Energiesparender Eco-Modus bei jedem Temperaturregler, für nachts und/oder Wochenenden.
• Zwei Warmwassertemperaturen unter einem Schalter: Kippschalter oben: kochend heißes Wasser; Kippschalter unten: ein Mix aus kaltem- und warmen Wasser.
• Energiesparendes Warmwassersystem. Kaltes wird dem heißen Wasser hinzugefügt, so dass weniger erhitztes Wasser ausgegeben wird. Diese Mischung sorgt für einen stetigen, nicht spritzenden Strom mit der richtigen Temperatur, um Americanos/Verlängerte zuzubereiten.
• höhenverstellbare Abtropfschale
• Edelstahlfilterhalter mit KvdW POM Griffen.
• Langsamer automatischer Infusionsprozess mit stufenlosem Druckaufbau zum Bezug. Dies ermöglicht eine feinere Mahlung, mit mehr Oberfläche, so dass das maximale Kaffeearoma in die Tasse kommt, weniger „Channeling“
• Progressiver Pre-Infusionszylinder. Sogar bei der Pumpe, die einen federbelasteten Kolben hat, nimmt den ersten Druck auf den Kaffee auf, um eine längere anfängliche Sättigung des Pucks zu ermöglichen.
• Große Auswahl an Sieben
• Gummi-Dichtungen bleiben für immer flexibel, werden nicht hart oder spröde.
• Hitze-neutraler Polymer-block, kein Wärmeverlust, keine verbrannten Öle und Fette, bleibt länger sauber.
• Stark geschütztes Heizelement (zusätzliche Sicherheitsfühler, Ausschalter).
• Ganzer Rahmen aus rostfreiem Stahl, pulverbeschichtet in crackle black.
• Große Dampfkesselkapazität von 3,5l.
• Große Kaffeekesselkapazität, insgesamt 2.1l ,
Abmessunge B/T/H 60/65/37

Zusatzinformationen


HerstellerKees van der Westen
Folgen Sie uns auch auf
Sicher einkaufen
  • > Schnelle Lieferung
  • > Sichere Bezahlung mit SSL-Verschlüsselung
  • > 14 Tage Rückgaberecht
  • > Garantierter Datenschutz
Bequem bezahlen
  • VISA MasterCard PayPal Vorauskassa
    Bezahlen Sie bequem und sicher mit VISA,
    Mastercard, PayPal oder Sofortüberweisung.
Versand für Österreich
Alle Preise in EURO inkl. gesetzlicher Steuer und zzgl. Versand.
© 2017 - Onlineshop software von mietOnlineshop.com